Get Connected

KPK und S&T present: Pret a Diner 2015

 
Pret a Diner 2015
 
Zur GRAND OPENING PARTY gaben sich Frankfurts Movers & Shakers ein Stelldichein auf den Terrassen des Frankfurter NextTower. Klaus Peter Kofler hatte gemeinsam mit uns zur Eröffnung seines Pop up Restaurants „Pret A Diner“ und einer Reise „Around the World in 80 Bites“ geladen.

Und so kam es, dass der derzeit angesagteste Gastro-Trend von den Straßen der Stadt im Himmel über der City aufgepoppt ist: “Taking Streetfood up to the Sky” war wörtlich zu nehmen. Bereits zum dritten Mal hat sich der aus Bad Homburg stammende Welt-Caterer mit Jaguar Land Rover zusammen getan und auf der 25. Stock des NextTower an der Hauptwache ein Restaurant auf Zeit präsentiert: mit Street Food, Live Music, Straßenmagier, Street Poetry Artists & DJs All Night Long.

Parallel zur Internationalen Automobil Ausstellung IAA kredenzte er „Street Food aus aller Herren Länder“ und lud zu Gaumenspielender besonderen Art. Dabei gab es kulinarisches Neuland zu entdecken.
 
Pret a Diner 2015
 
Beim letzten Pop up-Auftritt in Frankfurt vor zwei Jahren ging es um die Demokratisierung der Sterneküche. In diesem Jahr boten Initiator Kofler und sein Team mit Street Food das Kontrastprogramm mit einer „Veredelung der Straßenküche“ etwa mit den Gourmetwaffeln der Frankfurter local heroes von Goose oder Wagemutiges von der „Speisenwerft bei Tim Mälzer“. Neben kulinarischen Köstlichkeiten aus aller Welt wurde den Gästen erneut ein buntes Programm mit internationalen DJs, Singer-Songwritern, Tänzern oder Straßenkünstlern präsentiert mit Foodporn-, Fashion- oder Poetry Slam-Nächten.

Im Jahr 2004 präsentierte Kofler & Kompanie das erste Mal eine Pret A Diner-Kollektion und brachte damit „Lifestyle ins Cateringgeschäft“. Neben Food-Trends wurden Tischkultur, Kunst und Ambiente im Zeitgeist präsentiert. Im Februar 2011 entwickelte Klaus Peter Kofler das Konzept zu einem Pop-Up Restaurant weiter, das seither in zahlreichen europäischen Städten gastiert hat.
Info: www.pretadiner.com

Posted on 26. November 2015 in Newsletter

Back to Top